Chakren und Edelsteine

Als Mittel zur Vertiefung von Meditationen werden die Malas oder Gebetsketten im Hinduismus und Buddhismus seit jeher verwendet. Mala Ketten sind meist aus Naturmaterialien, wie z.B. Edelsteinperlen, Holz Perlen, Nussfrüchten und Knochen Perlen gefädelt oder geknotet. In der Regel  werden 108 Perlen verwendet mit einer zusätzlichen größeren Guru Perle, in ihr läuft das Perlenband zusammen und bildet den Abschluss.

 

Hier geht es zu den passenden Perlen ⇒   Quasten  ⇒  Baumwoll Bänder ⇒  Guru Perlen ⇒    

                                 

Chakren- , Farben- und Edelsteine Übersicht


Kronen Chakra - Farbe Violett   

Amethyst, Bergkristall, Fluorit,
entspannend und leicht, es ist die Farbe der Mystik und der Spiritualität

 

Stirn Chakra - Farbe Indigo

Sodalith, Amethyst, Saphir, Bergkristall, Fluorit,
vitalisierend und belebend, Farbe der Aktivität und Tatkraft

 

Hals Chakra - Farbe Blau

Amazonit, Calcit, Aquamarin,Calcedon,
kühlend und beruhigend, Farbe der Ruhe und des Friedens


Herz Chakra - Farbe Grün

Amazonit, Aventurin, grüne Jade, Chrysopras,
reinigend und entspannend, harmonisierende Wirkung

 

Nabel Chakra - Farbe Gelb

Citrin, gelbe Jade, Fluorit, Pyrit, Tigerauge,
angenehm leicht, behaglich und sanft, Farbe der Kreativität


Sakral Chakra - Farbe Orange

Karneol, Sonnenstein, Mondstein, Rhodochrosit,
mildert, wärmt und kräftigt, Farbe der Kraft und Energie

 

Wurzel Chakra - Farbe Rot

Rhodonit, Rhodochrosit, Achat, Bernstein. Calcit, Granat
vitalisiert und belebend, Farbe der Aktivität und Tatkraft

 

Achat Perlen werden gerne für alle Chakren verwendet, ebenso Holz- , Samen- und Knochen Perlen. Vertrauen wir unserer Intuiution finden wir eben genau die Perlen, die zu uns passen.

Ich wünsche viel Freude und Inspiration beim Zusammenstellen Ihrer ganz persönlichen Mala Kette.

   

Diese kleine Übersicht erhebt keinesfalls den Anspruch auf Vollständigkeit. Sie dient lediglich als Orientierungshilfe.

Wir sind aus rechtlichen Gründen verpflichtet, Sie darauf hinzuweisen, dass die Wirkung von harmonisierenden Edelsteinen wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von harmonisierenden Edelsteinen ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass harmonisierende Edelsteine krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben. Die  Ausführungen stellen die persönliche Meinung der Verfasserin dar, ohne jedoch wissenschaftlich fundiert zu sein.

Martina Lehnert

Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »